Debussy: Douze Etudes pour piano

Korstick,Michael Debussy: Douze Etudes pour piano

17,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

Beschreibung & Hörproben
Die 5. und letzte Folge der Gesamteinspielung der Klavierwerke Debussys durch Michael Korstick.... mehr
CD 1
1/01. Nr. 1 Pour les cinq doigts - Korstick,Michael 03:00
2/02. Nr. 2 Pour les tierces - Korstick,Michael 03:42
3/03. Nr. 3 Pour les quartes - Korstick,Michael 05:54
4/04. Nr. 4 Pour les sixtes - Korstick,Michael 04:26
5/05. Nr. 5 Pour les octaves - Korstick,Michael 02:46
6/06. Nr. 6 Pour les huit doigts - Korstick,Michael 01:35
7/07. Nr. 7 Pour les degrés chromatiques - Korstick,Michael 02:15
8/08. Nr. 8 Pour les agréments - Korstick,Michael 04:48
9/09. Nr. 9 Pour les notes répétées - Korstick,Michael 03:16
10/10. Nr. 10 Pour les sonorités opposées - Korstick,Michael 06:24
11/11. Nr. 11 Pour les arpèges - Korstick,Michael 04:17
12/12. Nr. 12 Pour les accords - Korstick,Michael 03:54
13. Étude retrouvée - Korstick,Michael 04:45
14. Masques - Korstick,Michael 04:36
15. D un cahier d esquisses - Korstick,Michael 04:23
16. L isle joyeuse - Korstick,Michael 05:36
17. Nocturne - Korstick,Michael 06:00
18. Tarantelle styrienne (Danse) (für Klavier) - Korstick,Michael 04:45
"Debussy: Douze Etudes pour piano"
Setinhalt: 1
Gesamtspieldauer: 076:22h
Erscheinungsdatum: 12.01.2018
EAN/UPC-Code: 0747313904488
Medium: CD
Komponist: Debussy,Claude
Hersteller: SWR Classic
Interpret: Korstick,Michael

Produktbeschreibung

Die 5. und letzte Folge der Gesamteinspielung der Klavierwerke Debussys durch Michael Korstick. Bereits die ersten vier Folgen erhielten außerordentlich positive Besprechungen, eine neuen Dimension der Debussy-Interpretation ist erreicht. Michael Korstick gehört zu den profiliertesten deutschen Pianisten der Gegenwart. Das Beiheft stammt vom Debussy-Spezialisten Robert Orledge. Ein weiteres Mal stellt Michael Korstick unter Beweis, dass es bei Debussys hochkomplexer Klaviermusik Grundbedingung für eine Entschlüsselung auf höchstem Niveau ist, sich exakt an das vom Komponisten Notierte zu halten, denn bei Debussy zeigen selbst auf den ersten Blick höchst unordentlich aussehende Skizzenentwürfe eine extreme Präzision im Detail. Ob Debussy im Jahre 1915 als Pianist über ausreichende technische Mittel verfügte, um seine Etüden selbst spielen zu können, mag dahingestellt bleiben, aber in Bezug auf sein Verständnis dafür, was ein Klavier im frühen 20. Jahrhundert leisten konnte und sollte, stand er hinter niemandem zurück, wenn überhaupt, dann höchstens hinter Ravel. Das zeigt sich auch in dieser 5. Folge der Gesamteinspielung des Klavierwerks Debussys durch Michael Korstick. Er hat in den vergangenen vier Jahren mit dieser Edition die Klavierwelt verzaubert und in Atem gehalten, mit dieser 5. Folge löst Korstick alle musikalisch-interpretatorischen Versprechen auf exzellente Weise ein.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Debussy: Douze Etudes pour piano"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen