D'Arcangelo / Monastyrska / Münchner Rundfunkorchester Giuseppe Verdi: Attila

29,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

Beschreibung & Hörproben
Nach Giuseppe Verdis 'Luisa Miller', mit der Ivan Repusic im September 2017 seinen Einstand als... mehr
CD 1
1/01. Ouvertüre - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:55
2/02. Urli, rapine (Prolog) - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 01:49
3/03. Eroi, levatevi! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:18
4/04. Di vergini straniere - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 00:56
5/05. Allor che i forti corrono - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:33
6/06. Bella è quell ira, o regine - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 03:05
7/07. Uldino, ame dinanzi - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 05:09
8/08. Ma se fraterno vincolo - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 00:53
9/09. Vanitosi! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:07
10/10. Qual notte! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 04:36
11/11. Quai voci! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:15
12/12. Ella in poter del barboro! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:19
13/13. Cessato alfine il turbine - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 03:46
14/14. Liberamente or piangi (1. Akt) - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 05:38
15/15. Qual suon di passi! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 01:33
16/16. Sì, quello io son - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 03:07
17/17. Va! Racconta al sacrilego infame - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 03:11
18/18. Uldino! Uldin! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 01:46
19/19. Mentre gonfiarsi l anima - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 03:23
20/20. Oltre quel limite - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:09
21/21. Parla! Imponi! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 03:43
22/22. No!... Non è sogno - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 04:40
CD 2
1/23. Tregua è cogl unni (2. Akt) - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:01
2/24. Dagl immortali vertici - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:42
3/25. Che vien?...Salute ad Ezio - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 01:34
4/26. E gettata la mia sorte - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:29
5/27. Del ciel l immensa volta - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 01:23
6/28. Ezio, ben vieni! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 03:34
7/29. Ah! Lo spirto de monti - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 03:32
8/30. Si riaccendan le quercie - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:13
9/31. O miei prodi! - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:48
10/32. Qui del convegno è il loco (3. Akt) - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 04:55
11/33. Che più s indugia? - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:48
12/34. Te sol quest anima - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 02:43
13/35. Non involarti, seguimi - D Arcangelo/Monastyrska/Münchner Rundfunkorchester 04:29
"Giuseppe Verdi: Attila"
Setinhalt: 2
Gesamtspieldauer: 101:02h
Erscheinungsdatum: 08.05.2020
EAN/UPC-Code: 4035719003307
Medium: CD
Komponist: Verdi, Giuseppe
Hersteller: BR-KLASSIK
Interpret: D'Arcangelo, Monastyrska, Münchner Rundfunkorchester

Produktbeschreibung

Nach Giuseppe Verdis 'Luisa Miller', mit der Ivan Repusic im September 2017 seinen Einstand als Chefdirigent des Münchner Rundfunkorchesters gab, und 'I due Foscari' vom Oktober 2018 (die Gesamtaufnahmen wurden bei BR-KLASSIK bereits auf CD 900323 und 900328 veröffentlicht) setzt sich sein erfolgreicher Zyklus von frühen Meisterwerken des italienischen Opernkomponisten kontinuierlich fort: Die konzertante Aufführung von Verdis Bühnenwerk 'Attila' wurde gerade erst am 13. Oktober 2019 - gleichfalls im Münchner Prinzregententheater - mitgeschnitten. Wieder sorgen hervorragende Interpreten für authentisches Fluidum und vokale Klangpracht: Ildebrando D‘Arcangelo in der Titelpartie und Liudmyla Monastyrska an seiner Seite führen eine prominente Besetzung an. Das Solistenensemble dieser Chor-Oper wird durch den Chor des Bayerischen Rundfunks stimmgewaltig ergänzt. Es spielt das Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Ivan Repusic. - Ein Höhepunkt des Münchner Musiklebens vom Ende des vergangenen Jahres erscheint nun bereits bei BR-KLASSIK als Doppel-CD. Verdis frühes Meisterwerk 'Attila' ist - wie die vorausgegangenen 'Nabucco' und 'I Lombardi' - eine veritable Chor-Oper, die von der italienischen Einigungsbewegung begeistert aufgenommen wurde. Auch thematisch knüpft sie an die Bestrebungen des Risorgimento im zerrissenen Italien an. Die Textzeile 'Avrai tu l’universo, resti l’Italia a me. ('Du magst das Universum haben, doch überlass’ Italien mir.') wurde gleich von Anbeginn an begeistert aufgenommen und half mit, der Oper ihren Weg auf die Bühnen Italiens und Europas zu ebnen. Nicht nur das Publikum des von den Habsburgern regierten Venedig, an dessen Teatro La Fenice die Uraufführung präsentiert wurde, verstand den Sinn dieser Worte. Kaum eine andere Oper Verdis wurde in Italien ähnlich euphorisch aufgenommen/ im Ausland konnte das Werk freilich keine länger andauernde Rezeption erzielen, was auch an der extrem schwierigen Partie der Odabella gelegen haben dürfte. Die konzertante Aufführung (in italienischer Originalsprache) im Münchner Prinzregententheater brachte das Publikum zu einhelligem Jubel und wurde von der Fachpresse gleichermaßen enthusiastisch gelobt. Von einem 'Sängerfest' war wiederholt die Rede/ die Stimmkultur wie die interpretatorischen Leistungen von Ildebrando D‘Arcangelo und Liudmyla Monastyrska wurden mit vielen bildhaften Adjektiven beschrieben. Der Chor des Bayerischen Rundfunks, hieß es, habe seiner Freude am theatralischen Effekt Ausdruck verliehen. Und immer wieder wurde der dramatische und dramaturgische Zusammenhang gewürdigt, den das Dirigat von Ivan Repusic am Pult des Münchner Rundfunkorchesters herzustellen in der Lage war. Dieser 'Attila' ist ein echter Theater-Verdi: vital und wuchtig, feurig und höchst lebendig.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Giuseppe Verdi: Attila"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Zuletzt angesehen