Chichon,Karel M./Deutsche Radio Philharmonie Dvorák: Sinfonie 1/Rhapsodie op.14

17,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-3 Werktage

Beschreibung & Hörproben
Diese Veröffentlichung markiert das erste Erscheinen des Chefdirigenten der Deutschen Radio... mehr
CD 1
1/01. 1. Maestoso - Chichon,Karel M./Deutsche Radio Philharmonie 12:04
2/02. 2. Adagio di molto - Chichon,Karel M./Deutsche Radio Philharmonie 12:45
3/03. 3. Allegretto - Chichon,Karel M./Deutsche Radio Philharmonie 09:03
4/04. 4. Finale: Allegro animato - Chichon,Karel M./Deutsche Radio Philharmonie 13:23
5/01. Allegro moderato - Chichon,Karel M./Deutsche Radio Philharmonie 17:37
"Dvorák: Sinfonie 1/Rhapsodie op.14"
Setinhalt: 1
Gesamtspieldauer: 064:52h
Erscheinungsdatum: 13.04.2015
EAN/UPC-Code: 4010276027560
Medium: CD
Komponist: Dvorak,Antonin
Hersteller: SWR Classic
Interpret: Chichon,Karel M./Deutsche Radio Philharmonie

Produktbeschreibung

Diese Veröffentlichung markiert das erste Erscheinen des Chefdirigenten der Deutschen Radio Philharmonie, Karel Mark Chichon, auf dem Label SWR music. Als Projekt hat sich der Brite nichts Geringeres vorgenommen als eine Gesamteinspielung der Sinfonien von Anton Dvorak. Aber damit nicht genug! Die Sinfonien werden auf CD jeweils gekoppelt mit anderen Orchesterwerken des tschechischen Meisters, hier mit der slawisch-vaterländisch grundierten Rhapsodie op. 14. Die weiteren Veröffentlichungen werden vor allem auch Ouvertüren und Zwischenspiele aus den Opern Dvoraks enthalten, Werke von erlesener Schönheit, aber selten auf Tonträgern zu erhalten. Dvoraks erste Sinfonie mit dem Beinamen 'Die Glocken von Zlonice' ist trotz des umfangreichen Orchesterapparates voller Zauber und Melodienreichtum. Ihre großräumigen Flächen und Steigerungen erinnern von Ferne an Anton Bruckner, doch volkstümliche Wendungen, lebhafte Stimmungswechsel und farbiger Streicherklang geben dem Werk eine ganz eigene Note. Trotzdem genügte dieser Erstling von 1865 Dvoraks Ansprüchen nicht, er ließ ihn in der Schublade verschwinden. Die erste Aufführung fand erst 1936 statt und erst 1961 erschien die Sinfonie im Druck. Der Dirigent Karel Mark Chichon gilt als einer der aufregendsten Musiker unserer Zeit. Er begeistert ein internationales Publikum mit seinem Temperament, seiner Leidenschaft und seinem Sinn für Stimmungen - Eigenschaften, die er besonders bei der Musik Anton Dvoraks einsetzen kann, die er und sein Orchester mit Frische und Lebendigkeit zu einem Erlebnis machen.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Dvorák: Sinfonie 1/Rhapsodie op.14"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen